Großbritannien Travel-Center

Cornwall Ferienhaus UrlaubOb Hotel, Flug, Ferienwohnung oder Mietwagen - bei uns finden Sie zahlreiche Reiseangebote und Tipps für Ihren Großbritannien Urlaub.

zum Travel-Center »

Kostenlose Reisekataloge

Großbritannien Urlaub in England, Schottland, Wales und LondonSie planen demnächst Ihren Urlaub in England, Schottland oder Wales?

Hier fängt Ihre Resie an - bei uns können Sie den richtigen Reisekatalog für Ihren Urlaub bequem und einfach kostenlos online anfordern.

Kataloge gratis anfordern »

Demnächst: 30. Nov.

St. Andrew's Day

Am 30. November feiert man in Schottland den „St. Andrew's Day“, den Tag des ...

Erfahren Sie mehr »

Urlaub in Großbritannien - erleben Sie die Vielfalt!

England, Schottland und Wales Urlaub - Großbritannien mit allen SinnenGanz gleich ob Sie die Highlands in Schottland, die pittoresken Städte in England oder die weitreichende Landschaft in Wales besichtigen möchten, mit einem Mietwagen, mit dem Fahrrad oder zu Fuß kann man ganz Großbritannien erkunden. Historische Städte, verwunschene Schlösser und imposante Gipfel und Küsten - ein Aufenthalt in Großbritannien lässt keine Urlaubswünsche offen. Die breite Palette an Unterkunften reicht von noblen Luxus-Hotels und Ferienwohnungen in den Metropolen wie London und Edinburgh bis hin zu einem verträumten Cottage oder Ferienhaus in Cornwall und Südengland.

Lesen Sie mehr über „Urlaub in Großbritannien" »

Fahren in Großbritannien

Güstige Unterkunft in Großbritannien schnell findenEin Aufenthalt in Großbritannien ist für die meisten deutschen Besucher eine kleine Herausforderung, wenn sie planen, dort mit dem Auto aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen:

In Großbritannien gilt bekanntermaßen das Linksfahrgebot. Das heißt, Autofahrer müssen hier auf der linken Straßenseite fahren. Überholen muss man dementsprechend rechts und nicht wie in Deutschland, links.

Für Fahrzeuge mit Linkssteuerung kann sich ein entsprechender Überholvorgang als schwieriger erweisen als der Fahrer / die Fahrerin es aufgrund des in Deutschland geltenden Rechtsverkehrs bisher gewohnt sind.

 

Sie sollten daher mit Umsicht agieren und wenn möglich, etwas mehr Abstand halten, um einen größeren Blickbereich zu erhalten sowie ausreichend Kontrollblicke in Innen- und Außenspiegel werfen. Grund zur Panik bedeutet dies alles nicht, jedoch sollten sich deutsche Autofahrer mit den landestypischen Gegebenheiten, welche den Straßenverkehr betreffen, vertraut machen und entsprechend vorbereiten.

In der Regel gewöhnt man sich als deutscher Besucher in Großbritannien jedoch recht schnell an die Andersartigkeit der Fahrweise.

Ist der Großbritannien-Urlauber nicht mit seinem eigenen Fahrzeug auf britischen Straßen unterwegs, sondern mit einem landestypischen rechts gelenkten Auto, ist auch das Führen des Fahrzeugs erst einmal äußerst ungewohnt und fremd.
Ferienwohnung oder Ferienhaus auf der Insel GB buchenAnders als es die Deutschen von daheim gewohnt sind, befindet sich der Fahrer-Einstieg auf der rechten Seite des Fahrzeugs, während die Schaltung hier mit der linken Hand betätigt wird. Ansonsten ist die Anordnung identisch mit der Ausrichtung deutscher Fahrzeuge. Auch die vertraute Regelung der Vorfahrt bleibt bestehen. Somit heißt es in Großbritannien ebenfalls 'Rechts vor Links!'.

Bei links gelenkten Fahrzeugen ist es wichtig, vor Fahrten in der Dunkelheit, den Einschliff in der Mitte der Frontscheinwerfer – meist ist dieser trapezförmig – mit Isolierband o. ä. abzukleben, da ansonsten die Gefahr besteht, die Fahrzeuge des Gegenverkehrs zu blenden.

Vor Teilnahme am britischen Straßenverkehr empfehlen sich ein paar Übungseinheiten, ein Parkplatz o. ä. würde sich hierfür anbieten , um die Umstellung auf das fremde System etwas einfacher zu gestalten.

Was die Höchstgeschwindigkeiten in Großbritannien angeht, so müssen Sie sich als Besucher des Landes an folgende Werte halten: Innerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die Geschwindigkeitsobergrenze 48 km/h, was etwa 30 Meilen pro Stunde entspricht. Außerhalb geschlossener Ortschaften sind es 60 Meilen pro Stunde bzw. 97 km/h, die nicht überschritten werden dürfen. Auf Autobahnen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Meilen pro Stunde (113 km/h).

Wenn Sie mit dem Auto im britischen Straßenverkehr unterwegs sind, sollten Sie die vorgeschriebenen Verkehrsregeln hundertprozentig einhalten, denn schon bei minimalen Geschwindigkeitsüberschreitungen, drohen unangenehme Strafen.

Werden beispielsweise die zugelassenen 113 km/h auf Autobahnen missachtet und sogar 145 km/h überschritten, kann der jeweilige Fahrer theoretisch zu einer Haftstrafe verurteilt werden.

Billigflug nach Großbritannien einfach reservierenBei Verkehrsteilnahme in der Londoner Innenstadt wird von allen Kraftfahrzeugführern in der Zeit von Montag bis Freitag, zwischen 7.00 Uhr und 18.30 Uhr die so genannte Congestion Charge verlangt. Diese in Zentral-London zu entrichtenden Innenstadtmaut fordert eine Tagesgebühr von acht Pfund. Die entsprechende Einhaltung der Regelung wird durch Video-Überwachungssystem kontrolliert, welches die Kennzeichen der Autos prüft.

Es gibt jedoch auch Ausnahmen,denn einzelne Straßen sind von der Gebühr in London nicht betroffen. Hiernach erkundigt man sich am besten vorab an der Mietwagenstation.

Aufgrund der in Großbritannien geltenden Anschnallpflicht, gibt es auch dort kein Entkommen vor dem Sicherheitsgurt. Gesetzlich geregelt ist dies auch für Kinder, diese müssen im Alter von 3 bis 12 Jahren auf dem Rücksitz des Fahrzeuges in einer speziellen Vorrichtung zu sitzen.

Auch das Telefonieren am Steuer ist während des Fahrens verboten, für die Nutzung Ihres Mobiltelefons sollten Sie also über eine Freisprechanlage verfügen. Lassen Sie sich dennoch mit Telefon am Ohr erwischen, droht unter Umständen eine Strafe von bis zu 100 Pfund. Überhauptt ist es ratsam, den britischen Regelungen Folge zu leisten, denn Missachtungen können schnell ins Geld gehen.
In Großbritannien entspannten Urlaub verbringenDer allgemein typische Fahrstil der Briten ist als defensiv zu beschreiben und keinesfalls etwa als aggressiv. Für gewöhnlich hält der britische Verkehrsteilnehmer bereitwillig die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen ein, und sollte er Dränglern und überholwütigen Autofahrern begegnen, so wird diesen großzügig genügend Platz fürs entsprechende Überholmanöver eingeräumt.

Dem Reiz, den mit überhöhter Geschwindigkeit fahrenden Autos nachzujagen, unterliegt der Brite in der Regel nicht. Hier sind es zumeist die ausländischen Fahrer, die der Versuchung, ein zu schnell fahrendes Auto einzuholen, nicht widerstehen können.

Durch seinen gemächlichen Fahrstil trägt der britische Autofahrer zu einer längeren Lebensdauer seines Autos bei und kann sich dementsprechend auch vergleichsweise lange an seinem Fahrzeug erfreuen. Denn im Umgang mit seinem Auto vermeidet er Höchstbeanspruchungen so gut es geht.

Da viele Landstraßen in Großbritannien enorm eng und kurvenreich sind, und damit teilweise auf eine Höchstgeschwindigkeit von 30 oder 40 Meilen pro Stunde begrenzt sind, fährt der britische Verkehrsteilnehmer hier natürlich besonders vorsichtig.

Sieht man dort vereinzelt Fahrzeuge, die stärker aufs Gaspedal treten, so sind dies meist Sportwagen oder Lastwagen. Besonders die Sportwagen-Fahrer genießen einen Sonntag morgen auf ihre Weise: Erfreut nämlich über die Abwesenheit des Berufsverkehrs, erhöhen sie nun kräftig das Tempo und rauschen mit teils überhöhter Geschwindigkeit die Straßen entlang.
Pension oder Hostel in Wales oder England günstig reservierenVorsicht ist auf den Motorways geboten: Hier wird häufig geblitzt!
Der Großteil der Autofahrer in Großbritannien gilt als sehr höflich, zuvorkommend und umsichtig.

Für ausländische Fahrer ist es daher empfehlenswert, sich bezüglich der persönlichen Fahrweise bestmöglich an das Verkehrsverhalten der Briten anzupassen, denn unangenehm aus der Masse hervorzutreten, hinterlässt sicher nicht den besten Eindruck. Statt stur auf dem eigenen Recht zu beharren, ist es sinnvoller, auch anderen einmal den Vortritt zu lassen.

Hupen beispielsweise, sollte man als Autofahrer in Großbritannien vermeiden, dadurch erscheint man bloß als unhöflicher ausländischer Verkehrsteilnehmer. Die Briten nämlich setzen das Warnsignal des Hupens ausschließlich im Notfall ein.

Da Fußgänger im britischen Straßenverkehr immer Vorrang haben, sollten Sie als Autofahrer an Zebrastreifen stets bremsbereit sein und den Fuß vom Gaspedal nehmen. Es ist auch nicht selten, dass Fußgänger an Zebrastreifen losgehen, ohne zu schauen, ob ein Auto naht.

Britische Verkehrsteilnehmer lieben übrigens den Kreisverkehr – dementsprechend viele gibt es im Land. An jeder möglichen Kreuzung befindet sich ein Kreisverkehr, in dem die Regel 'Rechts vor Links' gilt. Das Fahrzeug also, welches sich im Kreisverkehr befindet, hat immer Vorfahrt.

Zudem fährt man in Großbritannien nach links, also im Uhrzeigersinn, in den Kreisverkehr hinein. Bevor man sich hinein wagt, sollte man am besten noch einmal einen Briten nach dem ein oder anderen hilfreichen Tipp fragen und sich diverse Dinge praxisnah erklären lassen.

Angeln in Schottland

Hotel oder Pension in Großbritannien, Schottland buchen

Mit seinen Lochs, beindruckenden Highlands, Flüssen und Küstengebieten bietet Schottland Anglern schier ungeahnte Möglichkeiten. Die Gewässer verfügen über einen außergewöhnlichen Artenreichtum. In der Abgeschiedenheit einer herrlichen Landschaft fällt es leicht, zur Ruhe zu kommen und eins zu werden mit einem faszinierenden Sport.

Weiterlesen...

Unsere Empfehlung...

Unterkunft in Großbritannien - hier fängt Ihr Urlaub an!

London und Cornwall Urlaub mit Mietwagen und PensionWild und ungestüm präsentieren sich die Highlands in Schottland. Mit ihren urigen Fischerdörfern und bizarren Bergformationen gelten sie als Innbegriff Schottlands. Lust auf einen Golfurlaub? Ihr Handicap können Sie auf mehr als 1000 Golfplätzen in England, Schottland und Irland verbessern und Wanderer können die herrliche Natur entlang der Fernwanderwege in Cornwall oder Nordengland entdecken.

Wer seinen Urlaub gern aktiv gestaltet, findet in Großbritannien zahllose Möglichkeiten. Tennis aus Wimbledon, Rudern in Henley und Fußball im Wembley-Stadion sind Kult und zeugen von der langen Tradition in Großbritanniens als Land des Sports.

Ein Urlaub in Großbritannien ist nicht zuletzt auch eine Reise zu den Menschen der Insel, welche sich als herzliche Gastgeber erweisen. In den Pubs ist schon so manche Freundschaft entstanden. Gesprächsstoff findet sich immer und für ihren Humor sind die Briten sowieso berühmt.

Dabei weiß der Engländer, dass er nahezu weltweit verstanden wird und wird gar nicht erst versuchen, deutsch zu sprechen. Lücken in unserem Schul-Englisch dagegen verzeiht der Brite gern. Großbritannien überrascht mit seiner Vielseitigkeit, einer Fülle an Landschaften und Sehenswürdigkeiten, welche ihresgleichen suchen. Gleich ob England, Schottland, Wales oder sogar Irland – Ihr Urlaub in Großbritannien wird zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Ferienhaus in den Highlands Ferienhaus in Schottland Urlaub in Nordengland Urlaub in England Urlaub in Ostengland Urlaub in Südengland Ferienhaus in Cornwall und Devon London Bed & Breakfast Unterkunft in Wales Ferienwohnung in Nordirland Ferienhaus auf den Kanalinseln