Kunst und Literatur in London

Londons Unterkünfte schnell und einfach buchenEine Städtetour durch London unter dem Aspekt kunsthistorischer und literarischer Höhepunkte und berühmter Museen und Galerien mag sehr anstrengend sein, aber sie fördert doch Erstaunliches zu Tage.

Die größte und eine der bedeutendsten kunsthistorischen Sammlung verdanken die Briten in erster Linie dem Arzt und Wissenschaftler Sir Henry Sloane, der 1753 seine umfangreiche Sammlung an Literatur und Kunstgegenständen dem Staat übereignete.

Die britische Regierung beschloss daraufhin, sie als Grundstock eines Museums zu nutzen, das heute unter den Namen „British Museum“ bekannt und berühmt ist. Das Museum beherbergt unter anderem Teile der Nationalbibliothek „British Library“, deren Lesesaal durch seinen atemberaubenden Kuppelbau Weltberühmtheit erlangte.

Billigflug nach Cornwall, Südengland einfach reservierenEs mag wohl eine Ironie des Schicksals sein, dass viele Exponate des ägyptischen Teiles der Ausstellung im Zuge der gleichnamigen Expedition Napoleons nach London gelangt sind.

Der musste zwar in militärischer Hinsicht durch Admiral Nelson eine empfindliche Schlappe und das Scheitern seiner Mission hinnehmen, doch machten sich in seinem Gefolge unzählige Wissenschaftler und Forscher auf den Weg in das unbekannte Land am Nil.

Ihr Wirken ist teilweise heftig umstritten, so unter anderem der Transport der Mumien oder das Sammeln von Kunstwerken und Schätzen der altägyptischen Kulturen, nichts desto Trotz waren sie ein Meilenstein in der Erforschung des alten Ägypten. So gelangte unter anderem der Stein von Rosetta 1801 nach England.

Seine Inschrift trug wesentlich zur Entzifferung der Hieroglyphen bei und erst nachdem dies geschehen war, konnte das volle Ausmaß der in England gelandeten Altertümer überhaupt eingeschätzt werden.

Unter den über sieben Millionen Exponaten, die die menschliche Kulturgeschichte von ihren Anfängen bis heute dokumentieren, befinden sich auch die unter dem Namen ihres Entdeckers bekannten Elgin Marbles. Dabei handelt es sich um Teile des Panathenäen- Frieses und Teile des Skulpturenschmuckes, die von Bauten der Akropolis in Athen stammen.

Ebenfalls ausgestellt ist der als „Lindow- Mann“, eine Moorleiche aus dem 1. Jahrhundert vor Christi, der nach den Ergebnissen der Untersuchungen gleich auf drei unterschiedliche Arten zu Tode kam. Er wurde erschlagen, stranguliert und erstochen. Das Museum ist über die U-Bahn- Stationen Holborn oder Russel Square zu erreichen.

Ferienwohnung in England, London, Cornwall schnell buchenIm gleichen Londoner Bezirk, London Borough of Camden, liegt King’s Cross, einer der Hauptbahnhöfe Londons, berühmt geworden durch sein Gleis 9 ¾ aus den Harry Potter Filmen. Eigentlich meinte J.K. Rowling den Bahnhof Euston im gleichen Stadtbezirk, in den Verfilmungen jedoch wurden die Bahnsteige 4 und 5 von King’s Cross entsprechend präpariert.

Mit einer Sammlung von Gipsabdrücken, Gravuren und Exponaten zur Weltausstellung begann die Geschichte des "Victoria and Albert Museums", einer der weltweit größten Sammlungen von Kunstgewerbe und Design.

Ursprünglich war es von Prinz Albert als Vorbildrolle für die britische Bevölkerung unter dem Motto „Anwendung der Kunst im Handwerk“ gedacht, später jedoch orientierte Cole, der 1. Direktor des Museums, mehr auf die kommerzielle Seite des Kunsthandwerkes.

Ferien auf der Insel Großbritannien, in London oder Cornwall verbringenDie Abgusshöfe, der wohl eindrucksvollste Teil der Sammlung, beinhalten neben hunderten von Skulpturen, Friesen und Grabmälern, die Nachbildung der Trajan- Säule in Originalgröße, das sind immerhin 39,83 Meter.

Die dorische Ehrensäule stammt aus dem Jahr 113 nach Christi und wurde zu Ehren des römischen Kaisers Trajan auf dessen Prachtforum in Rom aufgestellt.
 
1824 verkaufte der russische Bankier Angerstein seine Gemäldesammlung an die britische Regierung und legte damit den Grundstein zur National Gallery, die sich am nördlichen Ende des Trafalgar Squares befindet.

Unter anderem ist hier das Gemälde „Die Felsengrottenmadonna“ von Leonardo da Vinci ausgestellt, von dem zwei Fassungen existieren. Die erste befindet sich heute im weltberühmten Louvre in Paris.

Kenner und Liebhaber der guten alten Detektivgeschichten werden sich sicher einen Besuch in der Baker Street nicht nehmen lassen- der Straße, in der nach dem Willen ihres Erfinders Arthur Conan Doyle von 1881 bis 1904 Sherlock Holmes und Dr. Watson gelebt haben sollen. Das Privatmuseum hat das legendäre Arbeitszimmer der beiden Herren nach Vorgaben aus den Romanen nachgebildet und einige Szenen ihrer Abenteuer nachgestellt.

Unter den Theatern Londons nimmt das Globe Theatre am Südufer der Themse einen besonderen Platz ein. Nicht nur sein im elisabethanischem Stil errichteter ungewöhnlicher Rundbau fasziniert, es war auch ursprünglich das Theater, an dem William Shakespeare gleichzeitig Hausdichter und Miteigentümer war und das alle seine Werke aufgeführt hat.

Flug nach Großbritannien, London reservieren1613 setzte bei einer Aufführung des Stückes "Heinrich VIII." die abgefeuerte Kanone das Strohdach in Brand, worauf das Theater später mit Ziegeldach wieder errichtet wurde. 1644 wurde es leider abgerissen.

Heute befindet sich ein Nachbau nur 60 Meter vom Originalstandort entfernt und hat trotz des allgemeinen Verbotes seit dem Großen Brand von London 1666 wieder ein Strohdach. Es ist nach wie vor ein Freilufttheater, bei dem ursprünglich kein Platz mehr als 20 Meter von der Bühne entfernt war.

Ferienhaus in den Highlands Ferienhaus in Schottland Urlaub in Nordengland Urlaub in England Urlaub in Ostengland Urlaub in Südengland Ferienhaus in Cornwall und Devon London Bed & Breakfast Unterkunft in Wales Ferienwohnung in Nordirland Ferienhaus auf den Kanalinseln